Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 642 (15) – U#111 – Hamburg – „3. Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig“ am 21.02.2016

46,2 km in 6:18:10 h - 27. Ges. - 6. Frau - 1. W55 – ca. 13 - 9°C, bewölkt, diesig und Regen, Regen, Regen Schon die Fahrt zur Hallig war völlig verregnet, allerdings nicht so schlimm wie im Vorjahr. Dafür liess der Regen aber dies Jahr nicht nach und blieb uns während des ganzen Laufes bis zum Schluss erhalten. Diesmal hatte ich zum erstenmal bei einem Lauf meine Fahrradregenhose angezogen. Es lief sich damit erstaunlich gut und ich blieb die ganze Zeit über an den Beinen kuschelig warm. Die Stimmung unter den Teilnehmern war ausnahmslos gut und auch ich hatte beim Laufen auf der Strecke einfach nur Spaß, so dass ich nach Zieleinlauf noch eine 7. Runde mit Christian dranhängte, den ich so gerade eben noch einholen konnte. Danach im Amsinck-Haus eine warme Dusche genossen, die mitgebrachten Fischbrötchen, Kaffee und Schokolade vernascht und gemütlich ohne Zeitstress im Dauerregen nach Hause gefahren. Um 0:46 Uhr war ich glücklich und zufrieden zu Hause. – ein nasser, sehr nord-friesisch-herber Marathon, aber dennoch einer der Highlights im Jahr.

Dieser „3. Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig“ am Vorabend vor St. Petri, also am Sonntag, dem 21.02.2016, vereint gleich mehrere Besonderheiten: Er ist ein Winter-Lauf über einen schmalen Damm hinaus in die Nordsee und zur „Hamburger Hallig“, der bei Tageslicht beginnt, dann aber als Kulisse (klarer Himmel vorausgesetzt) den Sonnenuntergang über der Nordsee und als Krönung schließlich das traditionelle Biikefeuer auf der Hamburger Hallig bietet. - Da der 21. Februar in den nächsten Jahren jeweils auf einen Wochentag fällt, wird es diesen außergewöhnlichen Lauf frühestens wieder im Jahr 2020 geben!

Besonderheiten: Start um 14.00 Uhr, Sonnenuntergang um 17.36 Uhr, Biikefeuer auf der Hamburger Hallig ab 18 Uhr, Zielschluss gegen 21 Uhr…

Start/Ziel: äußerer Deichfuß des Seedeiches des Söhnke-Nissen-Koogs (Nähe Amsinck-Haus, Sönke-Nissen-Koog 36a, 25821 Reußenköge)

Termin: Sonntag, 21.02.2016, 14.00 Uhr

Strecke: Pendelstrecke von der Deichkrone des Seedeiches des Söhnke-Nissen-Koogs zur Hamburger Hallig, dort eine Schleife zur Hauptwarft und wieder zurück zum Start, insgesamt sechs Umläufe

Rundenlänge: 7,7 km pro Umlauf, bei 6 Runden zusammen 46,2 km, also ein Ultramarathon

Link zur Zieleinlaufliste:

http://my3.raceresult.com/18775/results?lang=de#0_0D6FAD

Link zur Fotogalerie von Christian Hottas:

https://www.facebook.com/chhottas/media_set?set=a.1199765560036673.1073742254.100000097220437&type=3&pnref=story

Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/christine.schroeder.1276/media_set?set=a.1233712393309929.1073741904.100000135395711&type=3

23.2.16 08:00
 
Letzte Einträge: M/U # 798 (23) – M # 640 – Hamburg – 9. „Post-Pyramide“ Marathon am 04.04.2018, M/U # 800 (25) – M # 642 – Hannover – 28. HAJ Hannover Marathon am 08.04.2018
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung