Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 587 (42) – U # 97 – Hamburg (Teichwiesen) – Helmut Urbach Ultra-/Marathon am 17.06.2015

50 KM: 7:10:41 h - 3. Ges. - 2. Frau - 1. W55

Marathon: 6:02:35 h - 6. Ges. - 2. Frau - 1. W55 – ca. 17 °C, anfangs bewölkt, später Regen. –  1- 13. Runde mit Christian Hottas –  ein holperiger Lauf mit vielen Unterbrechungen.

Helmut Urbach, deutscher Ultramarathonläufer, Laufveranstalter und mehrfacher Weltrekordler im 100-km-Lauf, Kölner Original, * 17. 6. 1942; lief 1969 (in Biel) als erster Mensch die 100 Kilometer unter 8 Stunden und 1971 (in Unna) als erster unter 7 Stunden. 1975 lief er in Turin seinen letzten Weltrekord über 100 km in 6:40 h. Mit 7 Gesamtsiegen bei den 100 km von Biel/Bienne ist er bei diesem ältesten und traditionsreichsten 100-km-Lauf der Welt noch immer (männlicher) Rekordsieger. Seit 2002 ist er Ehrenmitglied der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung.

Eigener Bericht:

Um 14:25 Uhr bei 17°C und Bewölkung mit 7 Läufern gestartet. Zusammen mit Christian gelaufen, der nach seiner Laufabstinenz (Urlaub) ein zügiges Tempo vorlegte, auf das ich gar nicht so eingestellt war. Leider wurde ich durch hundert verschiedene Störungen so unterbrochen, dass das Zusammenlaufen etwas holprig war und ich eigentlich immer nur hinterher hing und aufholen musste. In der 13. Runde bekam dann Christian seinen Kontrollanruf und wurde deutlich langsamer, während ich mein Tempo hielt und Jagd auf Peter Wieneke machte. Erstaunlicherweise überholte ich Christian dann in meiner 16. Runde, womit ich auch wieder nicht gerechnet hatte. Er litt unter Wadenkrämpfen und erholte sich beim Gehen. Da ich heute unbedingt den 97. Ultra finishen wollte und noch drei Runden vor mir hatte, lief ich, nach einer kurzen Klönpause mit Christian, weiter.

Peter habe ich nicht einholen können, da dieser noch einen unglaublichen Endspurt hingelegte und deutlich vor mir im Ziel war.

In meinem Ziel nach 19 Runden wartete dann die totale Überraschung auf mich: Christian hatte die Zeit bis zu meinem Zieleinlauf genutzt und bei Penny eingekauft, dabei waren ihm zwei Eis in die Tasche gefallen, die er spendierte. So setzten wir uns gemütlich auf die Bank und ich erholte mich eisschleckend von den Strapazen der letzten absolvierten 50km.

Link zum Veranstalterbericht und Zieleinlaufliste:

http://my3.raceresult.com/18772/results?lang=de#1_DA643B
 

21.6.15 07:22
 
Letzte Einträge: M/U # 856 (17) – M # 684 – Hamburg (Teichwiesen) – Lau Lauritzen sr. Ultra-/Marathon am 13.03.2019 , M/U # 857 (18) – M # 685 – Hamburg (Sülldorf) – 12. Sülldorfer Feldmark Marathon am 17.03.2019 , M/U # 859 (20) – M # 687 – Hamburg (Teichwiesen) – Joachim Neuhaus Gedächtnis-Marathon am 27.03.2019 , M/U # 860 (21) – M # 688 – Hamburg – 10. Horizontweg Marathon am 30.03.2019 , M/U # 861 (22) – M # 689 – Hamburg (Teichwiesen) – Hans Riegel Ultra/Marathon am 03.04.2019 , M/U # 862 (23) – U # 173 – Hamburg – 11. Außenalster Ultramarathon am 14.04.2019



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung