Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 513 (46) – M # 442 – Rostock – 12. hella marathon nacht rostock am 02.08.2014

5:29:01 h -  242. Ges. - 33. Frau - 5. W55 – ca. 24 °C, wolkig, später blauer Himmel und nicht Gewitter, wie angesagt. Zum Abend sehr schöner Sonnenuntergang ein völlig schräger, aber wunderschöner Lauf. Rostock hat einfach Atmosphäre.

Eigener Bericht:

Um 15 Uhr in Kühlungsborn losgefahren und um 16 Uhr schönen Parkplatz direkt neben dem Start/Ziel gefunden. Zwei Stunden durch Rostock gebummelt, nachdem ich Startunterlagen und Finisher-T-Shirt abgeholt hatte.

Um 18 Uhr fiel der Startschuss und Doris, Hans-Jürgen und ich befanden uns schon nach knapp zwei Kilometern gaaanz am Ende des Feldes. Wir wurden, sehr zu unserer aller Freude, vom Besenfahrrad Georg, einem Fahrrad mit Notfallrucksack und zwei Polizeimotorrädern begleitet. Später kam dann noch ein Rettungswagen dazu und noch später noch mehr. Aber dazu später.

Bis KM 16 liefen wir zu Dritt und Doris und Hans-Jürgen mussten auf mich Rücksicht nehmen, da ich ziemlich am Anschlag war. Wir wurden dadurch langsamer, so dass Doris entschloss sich von uns und den ganzen Begleitfahrzeugen zu trennen und etwas zu beschleunigen. So genossen Hans-Jürgen und ich alleine die Superbegleitung. Ich befahl mir, mich davon nicht nerven zu lassen, schließlich waren wir an allen Verpflegungspunkten im Zeitlimit.

Nach dem Teilstück in der ehemaligen IGA, meinem Lieblingsstück, fing Hans-Jürgen an zu schwächeln. Er konnte aber einen schnellen Gehschritt, bei dem ich sanft laufen konnte, gut halten. An diesem Streckenabschnitt kam das Highlight des Laufes. Inzwischen hatten wir alle Rettungswagen der Strecke hinter uns und im Warnowtunnel ließen sie in einer Welle ihre Martinshörner erklingen. So ging die Melodie einmal durch den ganzen Tunnel von hinten nach vorne und wieder zurück. Das war Gänsehaut pur. Ab jetzt fing mir der Lauf an, Spaß zu machen. Mit meiner positiven Stimmung konnte ich Hans-Jürgen animieren ab und zu ein wenig zu laufen, so dass wir perfekt im Zeitlimit im Ziel ankamen. Die letzten zwei Kilometer hat uns Martina auch noch begleitet, was tierisch zur Motivation beigetragen hat.

Auf Marios Tipp hin holten Hans-Jürgen und ich uns noch eine hervorragende Massage im Massagezelt ab, was den Abend supertoll abrundete.

Link zur Ergebnisliste:

http://my1.raceresult.com/details/results.php?lang=de&page=6&eventid=19785&contest=1&name=a%20Lauflisten|bnd%20Ergebnisliste%20brutto%2Fnetto%20AK&format=view

Link zum Bericht auf marathon4you:

http://www.marathon4you.de/laufberichte/hella-marathon-nacht-rostock/anker-gelichtet-und-segel-gesetzt/2549

Link zum Bericht auf der Homepage vom Rostock-Marathon:

http://rostocker-marathon-nacht.com/berichte/

22.8.14 06:10
 
Letzte Einträge: M/U # 985 (55) – M # 791 – Hamburg-Volksdorf – Mikis Theodorakis Marathon am 29.07.2020, M/U # 986 (56) – M # 792 – Hamburg-Volksdorf – Bastian Schweinsteiger Marathon am 01.08.2020, M/U # 987 (57) – M # 793 – Hamburg – 17. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 02.08.2020, M/U # 988 (58) – U # 195 – Hamburg-Volksdorf – John Huston Marathon am 05.08.2020, M/U # 989 (59) – M # 794 – Leipzig – Die glorreichen Sieben Etappe 1 am 09.08.2020



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung