Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
GUCR 2011: Nr. 3 für Christine - Nr. 6 für Christian

Erfolgreich kehrten Christine Schroeder und Christian Hottas vom 17th Grand Union Canal Race über offizielle 145,4 Meilen Trail (de facto gut 148 Meilen) von Birmingham nach London zurück. Christine brachte in 44.44 Std. ihr 3. Finish nach Hause und ist damit der Rekordfinisherin Alicja Barahona (USA) dicht auf den Fersen. Christian kam in genau 45.00 Std. ins Ziel und finishte damit als einziger Ausländer bereits zum 6. Mal.

Das GUCR gilt nicht umsonst als Britanniens längstes und schwerstes jährliches Rennen, auch wenn diesmal die Rekord-Finischerzahl von 53 erreicht wurde. Mit Temperaturen um 15 °C und teilweise leichtem Niesel am ersten Tag sowie um 24 °C und Sonne am zweiten Tag gab es allerdings gute Rahmenbedingungen.

Für Stress sorgten indessen die teilweise deutlich verschärften Sollzeiten der ersten vier Check Points, so dass viele Läufer aus dem Hinterfeld vor allem zwischen Meile 34 und 53 gezwungen waren, einen langen "Zwischenspurt" einzulegen, der sich danach bei einigen eindeutig rächte.

Die beiden Hamburger waren von Anfang an etwas langsamer unterwegs als vor Jahresfrist, blieben jedoch stets sauber im jeweiligen CP-Zeitlimit. Bis zum offiziellen 140-Meilen-Punkt waren beide gemeinsam unterwegs.

Als sie dann jedoch realisierten, dass ihr gemeinsames Tempo inzwischen zu langsam wurde, um noch im Limit anzukommen, trennten sie sich. Christine hatte in diesem Segment die größeren Reserven und erlief sich wieder ein gutes Zeitpolster, während Christian aufgrund seiner Übermüdung und zahlreicher Blasen an den Füßen gerade noch wieder ins Limit zurückfand und wie 2009 ein Last-Minute-Finisch schaffte.

Damit hieß es am Ende beispielsweise (bei jeweils zwei Startern): Norwegen 0 - Hamburg 2.

Link zur Ergebnisliste: http://www.gucr.co.uk/template.asp?doc=260

- cho -

1.6.11 01:28
 
Letzte Einträge: M/U # 985 (55) – M # 791 – Hamburg-Volksdorf – Mikis Theodorakis Marathon am 29.07.2020, M/U # 986 (56) – M # 792 – Hamburg-Volksdorf – Bastian Schweinsteiger Marathon am 01.08.2020, M/U # 987 (57) – M # 793 – Hamburg – 17. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 02.08.2020, M/U # 988 (58) – U # 195 – Hamburg-Volksdorf – John Huston Marathon am 05.08.2020, M/U # 989 (59) – M # 794 – Leipzig – Die glorreichen Sieben Etappe 1 am 09.08.2020



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung