Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 999 (69) – M # 804– Hamburg-Volksdorf – Henriette Herz Marathon am 05.09.2020

08:43:53 – 3. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  14 - 18 °C, wolkig – nachdem Christian extra für mich diesen Lauf ausgeschrieben hatte und Mukir sich bereit erklärte als  3. Teilnehmer mitzumachen, konnte mein 999. Ultra-/Marathon tatsächlich stattfinden. Ich war mir gar nicht so sicher, ob ich darüber so froh sein wollte. Bis zur 10. Runde klappte alles ganz gut, dann ging fast gar nichts mehr. Ich musste die Stöcke in der 14. Runde gegen Gehstützen austauschen, da ich sonst nicht mehr schmerzarm über die Runden gekommen wäre. Ob ich den Lauf am nächsten Tag schaffen würde????

Im Nachhinein möchte ich meinen herzlichsten Dank an Dank an Christian und Mukir für das Zustandekommen dieses Laufes aussprechen.

Henriette Julie Herz, geborene de Lemos, dt. Schriftstellerin und eine der führenden Berliner Salonnièren der Frühromantik, * 5. 9. 1764 Berlin, † 22. 10. 1847 Berlin; sie war mit dem Arzt und Schriftsteller Marcus Herz verheiratet. Henriette Herz ist als Schriftstellerin kaum bedeutend, aber mit der Begründung und Führung eines der bekanntesten literarischen Salons (1780–1803) leistete sie Pionierarbeit. Zunächst empfing ihr Ehemann hochgestellte Gäste aus Politik und Kultur, während Henriette in einem Nebenzimmer ein Frauenkränzchen abhielt, das einen Tugendbund zur „Pflege der Freundschaft“ gründete und sich vorwiegend mit den Sturm-und-Drang-Werken Goethes beschäftigte. Damit wurde der Grundstein zum Goethekult gelegt. Aus diesen beiden Zirkeln entwickelte sich der führende Berliner Salon, in der neueren Literatur auch Doppelsalon genannt, gelegen in der Spandauer Straße nahe der Marienkirche. In dem berühmten Salon verkehrten neben Politikern, Wissenschaftlern und bildenden Künstlern bedeutende Literaten und Philosophen, z. B. Johann Gottfried Schadow, der hier auch seine spätere Ehefrau Marianne Devidels kennenlernte, die Brüder Alexander und Wilhelm von Humboldt, Clemens Brentanos Frau Sophie Mereau-Brentano, Jean Paul, Ludwig Börne, Rahel Levin (spätere Varnhagen) und Friedrich Schleiermacher. Friedrich Schlegel begegnete hier Dorothea Veit, der ältesten Tochter des Philosophen Moses Mendelssohn, die später seine Frau wurde. Unterschiedliche literarische Strömungen, Epochen und Gesellschaftskreise fanden hier zusammen und es war Henriette Herz’ Verdienst, Kontakte und Freundschaften auch zwischen vielen deutschen und französischen Gelehrten, Künstlern und Wissenschaftlern hergestellt zu haben.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/157656/results?lang=de#0_0D6FAD

5.10.20 15:54
 
Letzte Einträge: M/U # 997 (67) – M # 802– Hamburg-Volksdorf – Torben Sørensen Marathon am 02.09.2020, M/U # 998 (68) – M # 803– Hamburg-Volksdorf – Otto Rostoski Marathon am 04.09.2020, M/U # 1001 (71) – M # 806 – Bernstorf/NWM – Rittergut "Schloss Bernstorf" Marathon am 04.10.2020, CHRISTINE SCHROEDER – Jahresrückblick 2020, Spende für Hinz&Kunzt 2020



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung