Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 777 (2) – M # 626 – Hamburg (Teichwiesen) – John R. R. Tolkien CBE Marathon am 03.01.2018

6:26:51 h - 3. Ges. - 1. Frau - 1. W60  5 °C, Starkregen, Orkanboen 8-10, ein Gruß vom Tief Burghild aus England – Am Start standen bei Starkregen sechs Läufer, die bei dem Wetter (Unwetterwarnung) laufen wollten. Es war von Anfang bis Ende nur nass, kalt und einfach nur ungemütlich. Trotzdem schienen alle ein bißchen Spaß und Freude zu empfinden und Thorsten lief sogar 50 Km. In der 15. Runde wurden die Teichwiesen am Waldweg durch das helle blaue Warnlicht eines Feuerwehrautos erleuchtet. Was genau los war, erschloss sich mir nicht, aber viele Feuerwehrmänner fegten emsig die Straße. Erst in der 16. Runde überrundete ich Christian und Meinulf zum 2. Mal und Christian meinte tatsächlich, dass ich noch eine Runde laufen müsste. Erst während der (Zusatz)Runde konnte ich Christian davon überzeugen, dass ich sie während ihrer langen Umziehpause am Auto zum 2. Mal überrundet haben muss und ich korrekterweise letzte Runde hätte aufhören können. Aber warum nicht 17 Runden laufen, wenn die Orkanboen so lieb um die Ohren pfeifen?  – DAS braucht man nicht (Zitat von Thorsten Themm in der 12. Runde) - und Spaß hat es trotzdem gemacht.

John Ronald Reuel Tolkien, CBE, britischer Schriftsteller und Philologe, * 3. 1. 1892 Bloemfontein, Oranje-Freistaat; † 2. 9. 1973 Bournemouth, England; sein Roman Der Herr der Ringe (The Lord of the Rings, 1954/55, auf Deutsch erschienen 1969/70) ist eines der erfolgreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts und gilt als grundlegendes Werk für die moderne Fantasy-Literatur. Tolkien, später Professor für englische Sprache an der Universität Oxford, hatte seit seiner Jugend an einer eigenen Mythologie gearbeitet, die auf eigens konstruierten Sprachen basierte und erst postum unter dem Titel Das Silmarillion erschien. Sowohl Der Herr der Ringe als auch das erfolgreiche Kinderbuch Der Hobbit (1937) spielen in dieser von Tolkien erfundenen Welt. Auch einige seiner sprach- und literaturwissenschaftlichen Beiträge wie der Essay Beowulf: The Monsters and the Critics (1936) gelten als wegweisend.

Link zum Veranstalterbericht und Zieleinlaufliste:

http://my6.raceresult.com/87233/results?lang=de#0_0D6FAD

20.1.18 14:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung