Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


https://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 1000 (70) – M # 805– Hamburg-Volksdorf – Jubiläumsmarathon am 06.09.2020

MADELEINE HAMBURGERs 100. / BODO MAKUSZIES' 200. / BURKHARD LÖHERs 500. & CHRISTINE SCHROEDERs 1000. ULTRA-/MARATHON am 06.09.2020

 

07:10:40 – 43. Ges. - 8. Frau - 1. W60 –  19 °C,  warm, hin und wieder ganz wenig Nieselregen – heute fand ein ganz besonderer Lauf statt. Ich war, wider Erwarten, doch sehr aufgeregt, hatte ich mich doch in der letzten Woche trotz Einschränkungen im linken Oberschenkel ganz schön durch die letzten 4 Marathons gearbeitet. Dank Christian, der alle Läufe möglich machte und Woijciech und  Mukir, die mir am Freitag und Samstag die Läufe „retteten“, konnte der nicht geplante Endspurt zum 1000. Ultra-/Marathon stattfinden und mit ein bisschen Anstrengung, Disziplin und  festem Willen konnte ich dann auch alle 4 Marathons finishen.

Am Sonntagmorgen war es dann soweit: zusammen mit Madeleine, Bodo und Burkhard starteten weitere 46 „Gäste“, die alle zu diesem außergewöhnlichen Jubiläumslauf angetreten waren.

Ich wurde von Anfang bis Ende von Inka und Stephan begleitet und war hochmotiviert, mein Bestes zu geben, was auch ganz gut funktioniert habe. Der 1. Vorsitzende des 100 Marathon Club, Mario Sagasser, blieb bis zum Schluss, um mir den schönsten Pokal der Welt und die 100 MC-Urkunde zu überreichen. Das war schon Gänsehautfeeling. Ich war sehr gerührt.

Zu danken sei auch Meinulf, der spontan als Helfer eingesprungen ist und die vielen Stunden am Verpflegungsstand für beste Laune und hygienisch einwandfreier Beköstigung gesorgt hat.  – Ein unvergesslicher Tag!

 

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/155183/results?lang=de

Link zum You-Tube-Video von Jana Bieler:

https://www.youtube.com/watch?v=S3262b634A8&list=UUkKyGc7nrd_J-6k5XWsJ4cA&index=3&t=0s

Link zur Fotogalerie von Falko Haase

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.10223793285128354&type=3

 

25.7.20 22:58


M/U # 991 (61) – M # 796 – Rübeland – Die glorreichen Sieben (Etappe 3) am 11.08.2020

Rübeland –  VP 2 (Wolfenbüttel): 41.195 Km

08:11:00 – 13. Ges. - 5. Frau - 1. W60 –  19 °C, sonnig – Bericht folgt

 

Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3686265444721266&type=3

Link zum Veranstalterseite und Ergebnisliste

https://dieglorreichen7.wordpress.com/ergebnisse-3-etappe/

7 x Marathon:

1. / 04:03h / Gert Mertens (1964), AC Lierse

1. / 04:05h / Felix Kerlikowsky (1992), Courtyard by marriott Hannover

3. / 05:46h / Sigrid Hoffmann (1965), LG Westerwald

4. / 05:56h / Monika Tegge-Walderstein (1968), 100 MC

5. / 06:20h / Christiane Küttner (1967), Laufmonster Köln

6. / 06:37h / Roland Riedel (1963), LG Westerwald

7. / 06:38h / Hervé Laville (1996), ohne, Münsingen

8. / 06:48h / Martina Ramthun (1964), 100 Marathon Club

9. / 07:08h / Gerd Schremmer (1956), 100 Marathon Club

10. / 07:20h /Timo Böhm (1983), LG Kreis Verden

11. / 07:59h / Ewald Komar (1950), LT Hemsbach

11. / 07:59h / Peter Böhm (1952), LG Kreis Verden

13. / 08:11h / Christine Schroeder (1958), 100 Marathon Club

22.9.20 07:17


M/U # 990 (60) – M # 795 – Lutherstadt Eisleben – Die glorreichen Sieben (Etappe 2) am 10.08.2020

(Lutherstadt Eisleben)  VP 2 – Rübeland: 41,195 Km

07:47:00 – 12. Ges. - 5. Frau - 1. W60 –  24 °C, sonnig – Bericht folgt


Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3686155801398897&type=3

Link zum Veranstalterseite und Ergebnisliste

https://dieglorreichen7.wordpress.com/ergebnisse-2-etappe/

7 x Marathon:

1. / 03:46h / Gert Mertens (1964), AC Lierse

2. / 04:42h / Felix Kerlikowsky (1992), Courtyard by marriott Hannover

3. / 05:21h / Sigrid Hoffmann (1965), LG Westerwald

4. / 05:33h / Roland Riedel (1963), LG Westerwald

5. / 05:50h / Christiane Küttner (1967), Laufmonster Köln

5. / 05:50h / Monika Tegge-Walderstein (1968), 100 MC

5. / 05:50h / Hervé Laville (1996), ohne, Münsingen

8. / 06:31h / Gerd Schremmer (1956), 100 Marathon Club

9. / 06:43h /Timo Böhm (1983), LG Kreis Verden

10. / 07:33h / Martina Ramthun (1964), 100 Marathon Club

10. / 07:33h / Ewald Komar (1950), LT Hemsbach

12. / 07:47h / Christine Schroeder (1958), 100 Marathon Club

12. / 07:47h / Peter Böhm (1952), LG Kreis Verden

22.9.20 07:01


M/U # 989 (59) – M # 794 – Leipzig – Die glorreichen Sieben (Etappe 1) am 09.08.2020

(Leipzig) VP2: – Lutherstadt Eisleben: 41,195 Km

07:26:27 – 12. Ges. - 5. Frau - 1. W60 –  24 °C, schwül-warm – Bericht folgt

Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3684306411583836&type=3

Link zum Veranstalterseite und Ergebnisliste

https://dieglorreichen7.wordpress.com/ergebnisse-1-etappe/

7 x Marathon:

1. / 03:49:00h / Felix Kerlikowsky (1992), Courtyard by marriott Hannover

2. / 04:02:30h / Gert Mertens (1964), AC Lierse

3. / 04:53:33h / Sigrid Hoffmann (1965), LG Westerwald

4. / 05:46:46h / Christiane Küttner (1967), Laufmonster Köln

5. / 05:46:46h / Roland Riedel (1963), LG Westerwald

6. / 05:54:00h / Monika Tegge-Walderstein (1968), 100 MC

7. / 05:56:28h / Hervé Laville (1996), ohne, Münsingen

8. / 06:08:48h / Gerd Schremmer (1956), 100 Marathon Club

9. / 06:16:56h / Martina Ramthun (1964), 100 Marathon Club

10. / 06:33:10h /Timo Böhm (1983), LG Kreis Verden

11. / 07:11:56h / Ewald Komar (1950), LT Hemsbach

12. / 07:26:27h / Christine Schroeder (1958), 100 Marathon Club

13. / 07:26:27h / Peter Böhm (1952), LG Kreis Verden

22.9.20 06:53


M/U # 989 (59) – M # 794 – Leipzig – Die glorreichen Sieben Etappe 1 am 09.08.2020

(Leipzig) VP2: – Lutherstadt Eisleben: 41,195 Km

07:26:27 – 12. Ges. - 5. Frau - 1. W60 –  24 °C, schwül-warm – Bericht folgt

Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.3684306411583836&type=3

Link zum Veranstalterseite und Ergebnisliste

https://dieglorreichen7.wordpress.com/ergebnisse-1-etappe/

7 x Marathon:

1. / 03:49:00h / Felix Kerlikowsky (1992), Courtyard by marriott Hannover

2. / 04:02:30h / Gert Mertens (1964), AC Lierse

3. / 04:53:33h / Sigrid Hoffmann (1965), LG Westerwald

4. / 05:46:46h / Christiane Küttner (1967), Laufmonster Köln

5. / 05:46:46h / Roland Riedel (1963), LG Westerwald

6. / 05:54:00h / Monika Tegge-Walderstein (1968), 100 MC

7. / 05:56:28h / Hervé Laville (1996), ohne, Münsingen

8. / 06:08:48h / Gerd Schremmer (1956), 100 Marathon Club

9. / 06:16:56h / Martina Ramthun (1964), 100 Marathon Club

10. / 06:33:10h /Timo Böhm (1983), LG Kreis Verden

11. / 07:11:56h / Ewald Komar (1950), LT Hemsbach

12. / 07:26:27h / Christine Schroeder (1958), 100 Marathon Club

13. / 07:26:27h / Peter Böhm (1952), LG Kreis Verden

22.9.20 06:52


M/U # 988 (58) – U # 195 – Hamburg-Volksdorf – John Huston Marathon am 05.08.2020

Marathon: 06:10:58 – 14. Ges. - 2. Frau - 1. W60

50 Km: 07:35:05 – 1. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  27 °C, sonnig, aber nicht zu warm –

Da ich Urlaub habe und ziemlich ausgeruht an den Teichwiesen ankam, konnte ich gleich recht zügig starten und hielt mich beim Überrunden auch nicht lange auf. Einzige Ausnahme waren die Runden 9 + 10, in der ich mit Cornelia klönenderweise die Erfahrungen der letzten Monate austauschte. Nach der 16. Runde ging es mir so gut und der Gedanke am nächsten Tag ausschlafen zu können machte es fast unmöglich nicht das Angebot der 50 Km in Angriff zu nehmen. In der 18. Runde traf ich dann auch auf das restliche Feld, bestehend aus Werner B. Helmut B. Cornelia F. und Christian und blieb dann entspannt gehend und lustig klönend bei ihnen, bis Werner B. seinen Marathon und ich meinen Ultra fertig hatten.

 

John Marcellus Huston, US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler, * 5. 8. 1906 Nevada, Vernon County, Missouri, † 28. 8. 1987 Middletown, Rhode Island; arbeitete in seiner fast sechzigjährigen Laufbahn an einigen der größten amerikanischen Filmklassiker mit und war einer der stilbildenden Filmemacher des amerikanischen Kinos. Zu seinen bekanntesten Regiearbeiten gehören die Humphrey-Bogart-Filme „Die Spur des Falken“, „Der Schatz der Sierra Madre“ und „African Queen“. Er gilt vielen als exemplarischer Regisseur des „Film noir“. Oscar 1948 (Regie & Drehbuch)Laurel Award 1963 & 1964 (Regie) sowie 1963 (für einen anderen Film) als Darsteller.

 

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/155022/results?lang=de
16.9.20 06:55


M/U # 987 (57) – M # 793 – Hamburg – 17. Leuchtturm Bunthausspitze Marathon am 02.08.2020

05:46:57 – 14. Ges. - 2. Frau - 1. W60 –  24 °C, schwül-warm – Da sich die Strecke überhaupt nicht für ein „gemeinsames Laufen“ eignet, weil der Weg einfach zu eng ist, gedachte ich von Anfang an Tempo zu machen und mal wieder unter 6h zu laufen. Die Temperaturen entsprachen meinem Wohlgefühl und ich bretterte für meine Verhältnisse ganz gut los. Burkhard ließ sich heute hängen und sogar einmal überrunden, aber als er von mir eine Mitfahrgelegenheit angeboten bekam, drehte er in den letzten vier Runden so auf, dass er mich locker entrunden und mit mir ins Ziel einlaufen konnte. Leider war ich in den letzten beiden Runden so alle, dass ich nicht mehr gegenhalten konnte😊.

 

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/155568/results?lang=de

16.9.20 06:52


M/U # 986 (56) – M # 792 – Hamburg-Volksdorf – Bastian Schweinsteiger Marathon am 01.08.2020

07:10:23 – 11. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  24 -28 °C, schwül-warm – Heute gab es einen abwechslungsreichen und „ich weiß nicht, wie ich laufen will“ Marathon. Ich hatte durchgehende Begleitung: 1. – 5. Runde mit Christian, 6. – 9. Runde mit JePe, 10. Runde mit Sven, 11. – 14. Runde mit Hellmut und 15. + 16. Runde mit Christian. So brauchte ich mich gar nicht zu entscheiden, was ich wollte, es ergab sich alles einfach automatisch und war auch gut so.

Bastian Schweinsteiger, deutscher Fußballspieler; * 1. 8. 1984 Kolbermoor; spielte 1990–1992 beim FV Oberaudorf, 1992–1998 beim TSV 1860 Rosenheim; nach 17 Jahren beim FC Bayern München und einem Engagement in England bei Manchester United steht er seit März 2017 bei Chicago Fire in der US-amerikanischen Major League Soccer unter Vertrag. Von 2004 bis 2016 in der deutschen Nationalmannschaft aktiv, wurde er mit ihr 2014 in Brasilien Weltmeister und war anschließend zwei Jahre lang ihr Mannschaftskapitän. Schweinsteiger wurde bis einschließlich 2009 auf dem rechten bzw. linken Flügel als Offensivspieler eingesetzt, seitdem überwiegend im zentralen defensiven Mittelfeld. Erfolge: Weltmeister 2014; UEFA-Champions-League-Sieger 2013; UEFA-Europa-League-Sieger 2017; Deutscher Meister 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014, 2015; Deutscher Pokalsieger 2003, 2005, 2006, 2008, 2010, 2013, 2014; Englischer Pokalsieger 2016; Deutschlands Fußballer des Jahres 2013. Seit 2016 verheiratet mit der früheren Tennis-Weltranglistenersten Ana Ivanovic.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/155593/results?lang=de#0_0D6FAD
16.9.20 06:50


M/U # 985 (55) – M # 791 – Hamburg-Volksdorf – Mikis Theodorakis Marathon am 29.07.2020

05:58:27 – 6. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  19 – 16 °C, wolkig, sonnig, 2x gaanz leichter Niesel – Diesmal solo und wieder auf Zeit gelaufen. Zur Halbzeit sah alles ganz gut aus, also nochmal Gas gegeben, wenig Pause beim Überrunden investiert und Ziel sub 6 zu bleiben, erfolgreich erreicht.

 

Mikis Theodorakis, griechischer Komponist, Schriftsteller und Politiker, * 29. 7. 1925 Chios; in seiner Heimat wird er als Volksheld verehrt. Theodorakis gilt als der bekannteste griechische Komponist des 20. Jahrhunderts. Besonders seine Filmmusiken zu Alexis Sorbas (mit Sirtaki), Z und Serpico sowie die Vertonung des Canto General nach Versen von Pablo Neruda machten ihn weltweit bekannt. Zu seinem über 1000 Werke umfassenden Schaffen zählen symphonische Kompositionen und eine Vielzahl von Liedern. Daneben ist er durch sein politisches Engagement bekannt. Bereits in den frühen 1960er und in den 1980er Jahren wurde Theodorakis in das griechische Parlament gewählt. Bis in die späten 1980er Jahre wurde er ausschließlich mit der Linken identifiziert. Im Jahre 1989 kandidierte er jedoch als Parteiloser für die Liste der konservativen Partei Nea Dimokratia (‚Neue Demokratie&lsquo, um Griechenland bei der Überwindung einer schweren politischen Krise zu helfen, welche durch zahlreiche Skandale der Regierung von Andreas Papandreou und dessen PASOK-Partei ausgelöst worden war. Unter anderem half er, eine große Koalition zwischen Konservativen, Sozialisten und Linken zu bilden: Erstmals seit dem griechischen Bürgerkrieg wurden Kommunisten der KKE wieder an der Macht beteiligt. Im Jahre 1990 wurde Theodorakis erneut ins Parlament gewählt und als Minister ohne Geschäftsbereich beim Premierminister in die Regierung von Konstantinos Mitsotakis berufen. In dieser Funktion setzte er sich gegen Drogen und Terrorismus, für Kultur und Erziehung sowie für verbesserte Beziehungen zwischen Griechenland und der Türkei ein. Seit er sich von der Tagespolitik zurückgezogen hat, äußert sich Theodorakis mit teilweise sehr deutlichen öffentlichen Erklärungen zur aktuellen Politik, vor allem, wenn in seinen Augen der Friede in Gefahr ist (siehe dazu seine Aussagen über den Kosovo-Krieg, zugunsten von Palästina, gegen den Krieg im Irak oder über das Verhältnis Mazedonien – Griechenland – Türkei – Zypern). In den Jahren der Militärdiktatur von 1967 bis 1974 galt er, der jedwede Form von Diktatur stets deutlich ablehnt, als Symbol des Widerstandes.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/154580/results?lang=de

16.9.20 06:48


M/U # 984 (54) – M # 790 – Hamburg – 21. Kleinbahn Wohldorf - Ohlstedt Marathon am 26.07.2020

7:37:35 – 6. Ges. - 2. Frau - 1. W60 –  18 - 21°C, perfekt zum Start hörte der Regen auf, danach wolkig bis sonnig – Leider kam Christian eine Stunde zu spät zum Start, da die Ausschreibung  den Start für 9 Uhr angekündigt hatte, Christian aber erst, wie zu fast allen Specials erst um 9:50 Uhr ankam. Dennoch hatten alle Läufer*innen geduldig gewartet und wir konnten dafür mit Sonnenschein anfangen, da der gräßliche Regen pünktlich zum Spätstart aufhörte. Jessica war eine Klasse für sich und flog nur so über die Strecke. Entsprechend matschig sahen nach dem Lauf allerdings auch ihre Beine aus. Ich blieb relativ sauber, machte aber nach dem gestrigen Tag auf ganz ruhig und verbrachte die Zeit klönenderweise mit Christian.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/155074/results?lang=de#0_0D6FAD

14.9.20 06:59


M/U # 983 (53) – M # 789 – Hamburg-Volksdorf – 12. Schuppen 50/51/52 Marathon am 25.07.2020

5:51.49 – 11. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  19 - 23°C, sonnig, sehr schwül, später wolkig mit Gegenwind – von Anfang losgebrettert, als ob es kein morgen gäbe. Wollte es mal wieder wissen. Und Strategie ging gut auf. Hatte in den letzten Runden sogar noch Puffer und hätte gehen können, wurde aber von Burkhard animiert über drei Runden noch einen Endspurt hinzulegen. Es artete fast in Quälerei aus, aber der Spaß beim Jagen und die Freude über das schnelle Ergebnis hatte heute mal höhere Priorität.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/154585/results?lang=de

14.9.20 06:55


M/U # 982 (52) – U # 194 – Hamburg-Volksdorf – helmut sein 555. mara am 22.07.2020

Marathon: 6:35:45 h – 10. Ges. - 2. Frau - 2. W60

50Km: 08:08.59 – 2. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  19 - 13 °C, anfangs drohende dunkle Wolken, die dann der warmen Sonne wichen, schwül warm – Nach einer sehr netten, kurzweiligen Rede von Stephan startete ich mit dem Jubilar und seiner Eskorte. Doch schon nach einem kurzem Auftakt begab ich mich zu Inka und wir fanden einen guten gemeinsamen Rhythmus. In der 6. und 11. Runde überrundeten wir den Jubilar und in mir keimte so langsam der Gedanke auf, dass ich mich nach dem 3. Überrunden ja auch für die letzten drei Runde der Jubiläums-Eskorte anschließen und damit mal wieder vom 50Km-Angebot des Veranstalters Gebrauch machen könnte. Und es kam so, wie es kommen sollte. Beim Überrunden in der 16. Runde blieb ich einfach bei der Gruppe und konnte mit Helmut und Eskorte ins Ziel einlaufen und ihm zu seiner ungewöhnlichen Schnapszahl gratulieren.

Helmut Braun, deutscher Funker, Sauerländer, Segler, Waldbesitzer, Marathon- und Ultramarathonläufer und - ach ja - bis Ende 2018 auch Ärztlicher Direktor und Psychiatrie-Chefarzt in Bethel, * 24. 11. 2951, läuft an diesem Tag seinen 555. Marathon-/Ultramarathon. Er begleitete den Veranstalter übrigens am 15. 8. 2005 bei dessen 1000. M/U in Kaltenkirchen sowie am 5. 5. 2013 beim 2000. M/U in Hannover und lief seinen eigenen 250. M/U am 31. 12. 2010 in Hamburg auf der Billerhuder Insel, seinen 300. M/U am 15. 6. 2012 an den Teichwiesen, seinen 400. M/U am 27.05.2015 und seinen 500. M/U am 23.06.2019 ebenfalls an den Teichwiesen. 

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/154577/results?lang=de#0_0D6FAD

14.9.20 06:47


M/U # 981 (51) – M # 788 – Sülfeld-Borstel – Adliges Gut Borstel Marathon (mit HM) - am 19.07.2020

7:35:53 h – 14. Ges. - 3. Frau - 1. W60 –  19 - 25 °C, Sonne pur, schwül warm – Zwei große Jubiläen stehen heute an: Inka will ihren 100. Marathon/Ultra unter die Walkingschuhe nehmen und Christian gedachte so ganz nebenbei seinen 2900. Marathon/Ultra wandern zu wollen. So gab es für die Teilnehmenden fast ein kleines Fest, da von Inka abgepackte Franzbrötchen und Laugenstangen und von Christian Getränke spendiert wurden, die unter Beachtung aller Hygieneregeln von Manne Hopp liebevoll ausgeteilt wurden. Der Lauf zeichnete sich dadurch aus, dass einige Läufer*innen aufgrund der schwülwarmen Luft auf Halbmarathon downgraden mussten. Der Rest des Teilnehmerfeldes schien aber bei dieser traumhaften Strecke mit einem langen Begegnungsstück viel Spaß gehabt zu haben. Ich selber wollte beim Jubilar Christian bleiben, hatte daher mit unserem gemächlichen Tempo keine Probleme mit allen Widrigkeiten und nutzte jeweils das Überrunden von Inka dazu mit ihr ein paar Runden drehen zu dürfen und schaffte es auch, sie in ihrer Zielrunde begleiten zu dürfen. In den letzten Runden begleitete ich dann Christian und Helmut, die mit einer stoisch guten Laune ihre Runde drehten und mich immer wieder zum Lachen brachten.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/153701/results?lang=de#0_0D6FAD
4.9.20 12:05


M/U # 980 (50) – M # 787 – Hamburg-Volksdorf – Anita Lasker-Wallfisch MBE Marathon am 17.07.2020

6:31:34 h – 5. Ges. - 2. Frau - 1. W60 –  23 - 16 °C, sonnig und warm – es ist Freitagnachmittag und nicht mein Lieblingszeitpunkt, um einen Marathon zu laufen, daher entspannt ohne Hetze mit Christian losgewandert. Als Mo uns überrundete nutzte ich die Chance, um etwas an ihr dran zu bleiben. 3 Runden haben wir miteinander geklönt. In der 15. Runde Christian überrundet und die letzten zwei Runden zusammen mit ihm ruhig ausklingen lassen. – mühsam durchgestartet und eigentlich durchgequält

Anita Lasker-Wallfisch MBE, deutsch-britische Cellistin, * 17. 7. 1925 Breslau; sie ist eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz. Im Januar 2018 hielt Anita Lasker-Wallfisch eine Rede im deutschen Bundestag zum Thema Antisemitismus (siehe https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw05-nachbericht-gedenkstunde-rede-wallfisch-541710)

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/154582/results?lang=de#0_0D6FAD

4.9.20 12:01


M/U # 979 (49) – M # 7xx – Hamburg-Volksdorf – Trevor Horn Marathon am 15.07.2020

6:31:11 h – 3. Ges. - 1. Frau - 1. W60 –  19 - 13 °C, sonnig und warm – eigentlich hatte ich nach Wettervorhersage 6 Stunden Regen erwartet, stattdessen war es so schön und warm, dass ich mit kurzen Sachen gestartet bin. Diesmal hatte ich Mühe, an den Teichwiesen anzukommen und kam erst ab 10. Runde so ein bisschen in Fahrt. Nach der zweiten Überrundung von Helmut B. und Christian nahm ich dann das Tempotraining auf und konnte das Duo in meiner Schlussrunde noch ein drittes Mal erwischen. Die letzten 1000m entspannt zu Dritt ausklingenlassen.

Trevor Horn, englischer Popmusiker und Produzent, * 15. 7. 1949 Newcastle; veröffentlichte 1979 mit dem Keyboarder Geoff Downes als Duo Buggles die erfolgreiche Single „Video Killed the Radio Star“; gründete 1983 das Label ZTT und machte zusammen mit dem Journalisten Paul Morley die Mitglieder der Liverpooler Band Frankie goes to Hollywood zu Weltstars; Horn entwickelte einen charakteristischen üppigen Produktionsstil und etablierte sich in den 1980er und 1990er Jahren als einer der gefragtesten Produzenten, u. a. für ABC, Art of Noise, Grace Jones, Pet Shop Boys, Propaganda, Robbie Williams, Rod Steward, Seal oder Simple Minds.

Link zum Veranstalterbericht und zur Zieleinlaufliste:

https://my.raceresult.com/154110/results?lang=de#0_0D6FAD

4.9.20 11:58


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung