Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


http://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 725 (17) – U # 139 – Hamburg – 1. "2. Grüner Ring" Ultramarathon Teil 2/Nord am 02.04.2017

 48,5 Km

8:44:10 h - 13. Ges. - 5. Frau - 2. W55 – ca. 14° C,  sonniger, blauer Himmel wechselte sich mit durchziehenden Wolken und erfrischendem Wind ab – Um 10 Uhr war Start an der S-Bahn Mittlerer Landweg. Dort stand schon Gabriele, die an der Startnummernausgabe auf mich wartete. Nach dem Start liefen Gabriele und ich gemeinsam los, um ein bisschen zu klönen. Sie wollte mich einfach nur ein paar Kilometer begleiten, um danach wieder nach Hause zu laufen. Am Boberger See reizte uns das einladende Wasser, so zogen wir uns spontan aus und sprangen ins Wasser, was die drei letzten Läufer (Christian, Diana und Corinna) etwas irritierte und mir einen Heidenspaß machte. Kurz vor Öjendorf kehrte Gabriele um und ich lief mit Christian, Diana und Corinna weiter. Leider verliefen uns kurz darauf und verloren so ca. 20min. Wir waren einfach zu tief im Gespräch verstrickt gewesen. So kamen wir sehr spät am VP 1 an, aber Hellmut wartete geduldig auf uns. Die beiden Mädels wollten eine längere Pause einlegen und erklärten auch, dass sie die Strecke nicht zu Ende laufen werden. So liefen Christian und ich alleine weiter und zogen mit dem Tempo ein wenig an. Kurz vorm Friedhof war VP 2 und wir stellten fest, das wir ca. 1 Stunde hinter der Letzten waren. Durch den Friedhof durch, an der Alster lang, rüber zum Flughafen, quer durchs Niendorfer Gehege zur S-Bahn Stellingen. Hier kauften wir uns einen riesengroßen Kaffee am Imbiss, der meine Lebensgeister wieder belebte. So langsam machte sich der Doppeldecker bemerkbar. 

Nach der Autobahnbrücke kam VP 3 und ich steckte mir ganz viele Weingummis ein. Danach am Volksparkstadion und am Dahliengarten vorbei, durch Groß - und Klein Flottbek durch und dann gaaaanz lange bergab runter nach Teufelsbrück. Ein langer Tag, der gefühlt ganz schnell vorbei war.  – einfach ein herrlicher Tag und Lauf

Link zur Ergebnisliste:

http://my3.raceresult.com/67085/results?lang=de#2_AF267E

Link zum Bericht und Fotos von Christian Hottas:

https://www.facebook.com/chhottas/media_set?set=a.1556208157725743.1073742409.100000097220437&type=3  

8.4.17 14:02
 
Letzte Einträge: M/U # 713 (5) – M # 579 – Hamburg (Teichwiesen) – Ray Dolby Ultra-/Marathon am 18.01.2017 , MM/U # 730 (22) – U # 140 – Hamburg – 26. Billerhuder Insel Marathon am 17.04.2017



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung