Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


http://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 718 (10) – U # 137 – Hamburg – 4. Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig am 21.02.2017

46,2 km

7:33:22 h - 16. Ges. - 6. Frau - 2. W55 – ca. 6° strahlend blauer Himmel, angenehme Temperaturen – Um kurz vor 12 Uhr in Sasel losgefahren und über Itzehoe und Husum im dichtesten Verkehr zur Hallig gefahren. Um 13:50 Uhr angekommen, schnell den Verpflegungsstand aufgebaut und um 14.15 Uhr schickte uns Christian auf die "Reise".

Wir hatten ein Riesenglück mit dem Wetter und wurden von der Hallig mit dunkelblauem Himmel und strahlender Sonne empfangen. Leider klappte es mit dem romantischen Sonnenuntergang nicht, da sich kurz davor dicke Wolken vor die Sonne schoben. Meine Strategie für die vor uns liegenden 6 Runden war diesmal einfach: Raus zur Hallig gegen den Wind nur zu gehen und den Rückweg mit dem Schiebeweg zu laufen. Das klappte gut und war entspannt.

Erstaunlich für mich war, wie viele Teilnehmer sich mitten in der Woche freigenommen hatten, um an diesem schönen Lauf teilzunehmen. Auch ich hatte meinen letzten Urlaubstag von 2016 für diese Veranstaltung aufgespart.

In der 4. Runde wurde das  Biikefeuer angezündet und wir bekamen zuerst nur den Qualm des Feuers mit. Bis wir da waren, war es schon ganz schön runtergebrannt. Diesmal war es überschaubar klein, genauso wie die Zuschauergruppe, die sich drumherum aufwärmte.

In der 5. Runde holten wir dann Andreas Belle ein und brachten zu dritt klönenderweise diesen immer dunkler werdenden Ultra ins Ziel.

Diesmal sind wir ungeduscht nach Hause gefahren, da wir weder nass geworden, noch durchgefroren waren und verspiesen  im Auto die eigens mitgebrachten Fischbrötchen mit großem Appetit. Um 0:30 wieder zu Hause angekommen. – dieser wunderschöner Ultralauf mitten im Winter lohnt sich einfach!

Dieser „4. Biikefeuer-Ultramarathon zur Hamburger Hallig“ am Vorabend vor St. Petri, also diesmal am Dienstag, dem 21.02.2017, vereint gleich mehrere Besonderheiten: Er ist ein Winter-Lauf über einen schmalen Fahrweg hinaus in die Nordsee und zur „Hamburger Hallig“, der bei Tageslicht beginnt, dann aber als Kulisse (klarer Himmel vorausgesetzt) den Sonnenuntergang über der Nordsee und als Krönung schließlich das traditionelle Biikefeuer auf der Hamburger Hallig bietet. 

Besonderheiten: Start um 14.00 Uhr, Sonnenuntergang um 17.36 Uhr, Biikefeuer auf der Hamburger Hallig ab 18 Uhr, Zielschluss gegen 21 Uhr…

 

Link zum Veranstalterbericht und Zieleinlaufliste: http://my6.raceresult.com/58626/results?lang=de#0_0D6FAD

4.3.17 13:30
 
Letzte Einträge: MM/U # 730 (22) – U # 140 – Hamburg – 26. Billerhuder Insel Marathon am 17.04.2017



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung