Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
 



Christine Schroeder - Marathon als Weg zu persönlichem Wohlbefinden
  Startseite
    Allgemeines
    Eigene Berichte
    Ergebnisse
    Presseartikel
  Über...
  Archiv
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    hottas

    praxis-hottas
   
    teichwiesenfriends

   
    teichwiesen

    - mehr Freunde

Links
  DUV
  Arztpraxis von Christian Hottas
  FEM - Teichwiesen Marathons
  FEM - Lost Places Marathons
  Teichwiesen-Friends On Tour


http://myblog.de/squiddy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
M/U # 727 (19) – M # 588 – Hannover – HAJ Hannover Marathon am 09.04.2017

6:03:16 h - 1961. Ges. - 397. Frau - 25. W55 – ca. 2 - 19° C,  Sonne, blauer Himmel – Um 5:30 Uhr in Hamburg losgefahren und gut über die Autobahn durchgekommen. Im Radio gaben sie an, dass draußen bitterkalte 2°C seien und ich fror schon im Auto. Um 7:50 Uhr in Hannover eingetroffen und diesmal Schwierigkeiten gehabt einen Parkplatz zu finden. Alle bekannten Parkplätze waren gesperrt. Die Startnummernausgabe funktionierte schnell und problemlos, danach noch über die Messe geschlendert und Kompressionsstrümpfe vom letztjährige TUI Hannover Marathon ergattert. Inzwischen war es deutlich wärmer geworden und es versprach ein wunderschöner Tag zu werden. 

Kurz nach dem Start waren Christian und ich schnell unter den letzten fünf, aber dank der ausdauernden und motivierenden Zuschauern und der guten Stimmung bei den Helfern fühlten wir uns dennoch wohl.

Nach den 3 km am Maschsee liefen wir auf der Zickzackstrecke quer durch Hannover und diesmal fielen mir wieder ein paar Sachen auf, die ich vorher noch nicht wahrgenommen hatte, wie z. B. die Hauptgeschäftsstelle meines ehemaligen Berufsverbandes. Außerdem hatte ich diesmal das Gefühl, dass an jeder Ecke eine Seniorenresidenz und eine Kirche standen. Im letzten Drittel wurden wir etwas langsamer und schafften es nicht ganz unter 6 Stunden, aber mit 6:03:16h war dies Christians Jahresbestzeit und somit ein super gutes Ergebnis. Im Ziel wurden wir von Michel erwartet, der mir eine rote Plastikrose überreichte. Eine nette Aufmerksamkeit.

Nach dem Zieleinlauf zum 100 Marathon Club-Treffpunkt im Rathaus gegangen und von einer TUI-Servicedame mit Getränken und belegten Brötchen verwöhnt worden. Dann zurück zum Auto und mit einem Zwischenstopp beim goldene M, um ein Softeis mit Smarties zu genießen, ohne Stau nach Hause gefahren. Um 19:45 Uhr angekommen. – wunderschöner Tag in Hannover mit einem wunderbarem Lauf 

Link zur Ergebnisliste und Urkunde:

http://hannover.r.mikatiming.de/2017/

Link zu meiner Fotogalerie:

https://www.facebook.com/christine.schroeder.1276/media_set?set=a.1622634937751004.1073741949.100000135395711&type=3

Link zur Fotogalerie von Christian Hottas:

https://www.facebook.com/chhottas/media_set?set=a.1565910663422159.1073742412.100000097220437&type=3

22.4.17 13:36
 
Letzte Einträge: Spende für Hinz&Kunzt 2016, M/U # 710 (2) – M # 576 – Hamburg (Teichwiesen) – John McLaughlin Ultra-/Marathon am 04.01.2017, M/U # 711 (3) – M # 577 – Hamburg (Teichwiesen) – James Paget Ultra-/Marathon am 11.01.2017, M/U # 713 (5) – M # 579 – Hamburg (Teichwiesen) – Ray Dolby Ultra-/Marathon am 18.01.2017 , MM/U # 730 (22) – U # 140 – Hamburg – 26. Billerhuder Insel Marathon am 17.04.2017



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung